Bioshocked

Wie es so meine Art ist hab ich etwas länger gebraucht, bis ich mich endlich doch mal an Bisoshock gewagt habe. Da Alex sich Anfang des Jahres das Spiel aus den USA mitgebracht hatte und es mit ihm zusammen dieses Wochenende bei mir gelandet ist, hab ichs mir installiert, alle Optionen auf “high” gesetzt, losgespielt und erstmal nicht mehr aufgehört.

Da ich keine Walkthroughs lese weiß ich nicht, wie weit ich diese zwei Tage gekommen bin, jedenfalls bin ich momentan dabei, für einen bekloppten Künstler in einem Theater- und Casinolevel (von dem auch jener Screenschot da oben kommt) irgendwelche Leute umzubringen. Zuvor hab ich unter anderem schon nen verrückten Schönheitschirurgen umgenietet und mich als Pflanzenretter betätigt.
Daß das Game eine großartige Atmosphäre hat brauch ich wahrscheinlich niemandem mehr erzählen, aber ich bin hin und weg von der geradezu protzigen Grafik und der phantastischen Soundkulisse. Daher hab ich das Bild da oben auch einfach nochmal als Video aufgenommen.

Advertisements

2 thoughts on “Bioshocked

  1. Hm ….ich weiß nicht. Ich würde sagen 40%.Aber man bleibt imemr wider beim Screenshot machen hängen 🙂

  2. ich hab's schon längere Zeit zu Hause liegen und immer noch nicht installiert. Hoffe auf ein wenig Freizeit um Weihnachten rum.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s