"This was a triumph…"

Portal hab ich mal angespielt. Das war gestern so gegen halb Elf abends. Und jetzt grade so gegen halb Sechs morgens bin ich durch und habe mir eben noch das wirklich wunderhübsche Abspannliedchen angehört.


Was für ein schönes, kleines, süchtig machendes Schweinespiel. Ich habe ja absichtlich so gut wie nichts darüber gelesen, lediglich die ersten 19 Level waren mir ein Begriff. Daß der gefühlt größere Teil des Spiels die Flucht hinter den Kulissen darstellt und daß es darin einen der besten Endbosskämpfe gibt, die ich je ausgefochten habe wußte ich nicht. Aber jetzt, denn ich habs tatsächlich in einem Zug durchgespielt und wenns noch zwei Stunden länger gedauert hätte, säße ich bis halb Acht hier.

Advertisements

4 thoughts on “"This was a triumph…"

  1. ..und jetzt lädst du dir noch das geniale Portal-Prelude runter(http://www.portalprelude.com/) und kannst mit noch knackigeren Rätseln weiterzocken. Das Lied ist allerdings wirklich der Hammer. 😀

  2. rate mal, was mein neuer handyklingelton ist. ich muss allerdings aufpassen, daß ich dann auch abnehme…

  3. wie? Ich sah damals Portal als Löcher machen in so Räumen und sich da durchknobeln. Leider hatte ich ja da Probleme mit Steam.Der Screenshot sieht jetzt eheraus wie eine Autorennstrecke.Wo fängt man an in Portal als Anfänger und wie geht es weiter? Blickt ja keiner mehr durch.

  4. durchknobeln: das sind besagte erste 19 level. danach (nachdem du recht drastisch mitbekommst, daß der kuchen eine lüge ist) gehts erst richtig los.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s