Klassisches Ballerspiel – Teil 1: Rumlaufshooter

(Artikel von Jens)

Es gab ja lange den Genre-Begriff des “Shooters”. Generell fasste der Spiele zusammen, deren Anleitung eine Variation von “Du bist die letzte Hoffnung der Menschheit und stehst alleine (bzw. optional mit der Anzahl möglicher Co-Player) gegen eine übermächtige Anzahl Aliens/Zombies/Monster/Dämonen. Schieß auf alles, was sich bewegt. Schieß auch auf alles, was sich nicht bewegt.”

Im Prinzip war der “Shooter”, auf Deutsch das “Ballerspiel”, von Anfang an dabei: Space Invaders dürfte so der erste gewesen sein, den ich Ende der Siebziger live miterlebte.

Letztlich dauerte es natürlich nicht lang, bis sich ein paar Untergruppen entwickelten. Eine war die, mit einer bewaffneten Person über ein feindverseuchtes Areal zu laufen und dort ordentlich aufzuräumen. Robotron ist wohl der “Erfinder” des Genres. Ich denke aber, Commando dürfte damals für den breiten Durchbruch dieses Spielprinzips gesorgt haben. Ich selbst habe recht intensiv Ikari Warriors gespielt, vor allem zusammen mit meinem Bruder: denn Ikari hatte Commando um eine geniale und motivierende Neuerung erweitert: Man kommte gleichzeitig mit mehreren Personen spielen. Letztendlich war die Spielmechanik des Rumlaufshooters damit perfektioniert, alle weiteren Veränderungen waren nur Details: Natürlich immer bessere Grafik, die Erweiterung des Spielfeldes in alle Richtungen, einfache Rätsel wie Schlüssel und Schalter, Timelimits. Es gab immer wieder herrausragende Genre-Klassiker wie Crack Down oder Alien Syndrome.

Das Genre ist Ende der Neunziger eigentlich offiziell von den 3D-Shootern abgelöst worden, es wird jedoch immer wieder mal auch die klassische Von-oben-Version programmiert. Solche Spiele sehen dann zum Beispiel so aus wie hier:

Advertisements

5 thoughts on “Klassisches Ballerspiel – Teil 1: Rumlaufshooter

  1. Selbstverständlich.

  2. "Who dares wins" ja kenn ich, aber ich bin da total schlecht drin gewesen. Solche Spiele machen mich fertig und wütend. 😉

  3. Ja, das war fast ne 1:1 Kopie der Arcade-Version von Commando. Laut dem c64-wiki ist das nie erschienen, was ich nicht so recht nachvollziehen kann, denn es gab ja einige Konversionen, u.a. auch für den CPC.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s