Video Pinball (VI): DOSenfutter

In der sechsten Folge der Serie sind wir im Jahr 1995 angekommen. PCs etablierten sich langsam als Spielmaschinen. Win95 mit DirectX winkte schon am Horizont und im gleichen Jahr wurde „Multimedia“ das Wort des Jahres. Allerdings lag das nicht an den Pinball-Spielen, sondern an einem Stück Hardware (dem CD-ROM-Laufwerk) und einem ganz anderem Spiel (ja, ja, REBEL ASS-HOLD).

Psycho Pinball (1995)

1995 war ein großes Jahr für Pinball-Spiele auf dem PC. Win95 hatte sich bei Spielen noch nicht so richtig durchgesetzt , so sind die meisten Spiele in dem Jahr noch für DOS rausgekommen. Mal abgesehen von der schon von mir behandelten 21th -Century-Serie gab es Mitte der 90ziger eben auch ein paar andere Pinball-Spiele.
PSYCHO PINBALL von Codemasters (u.a. Colin McRae-Serie) zog mich wieder so richtig in den Bann. Dieses Spiel gab es für den DOSen-PC und für Sega Mega Drive. Von der Machart war es wieder ein top-down Spiel wie DREAMS, hatte aber ein sehr gutes Design und tolle Ideen. Wie schon bei FANTASIES von Digital Illusions wurde bei PSYCHO PINBALL nicht so sehr darauf gesetzt ob die Tische in der Realität auch so funktionieren würden, sondern mehr auf abgedrehte Ideen, die eben physikalisch nicht möglich waren, aber den Spielspaß unheimlich erhöhten.
Es gab viert Tische: THE ABYSS, TRICK OR TREAT, WILD WEST und PSYCHO.
Alle viert Tische sind recht „lang“, aber trotzdem lassen sie sich sehr gut überblicken und steuern. Alle Tische haben auch mindestens drei Flipper. PSYCHO hat noch etwas Besonderes:
Von dem Tisch aus konnte man auf die anderen Tische gelangen. Die drei Zelte im mittleren Teil des Tisches sind die Zugänge zu diesen. Die Idee war schon recht gut. Leider wurde sie nicht ganz so konsequent umgesetzt. Konnte man die anderen drei Tische auch von vornherein im Auswahlbildschirm direkt anwählen. Schöner wäre es gewesen, wenn man die Tische erst hätte freispielen müssen.

Psycho Pinball (1995, DOS) Circus Theme

Im selben Jahr hatte auch Virgin Interactive einen eigenes Pinball-Spiel auf den Markt geworfen:
TILT! (oder HYPER 3D PINBALL wie es ausserhalb Europas wohl hieß). Das Spiel hatte 6 Tische und der Clou war gewesen, das man alle drei Tische in 2D- und 3D-Ansicht spielen konnte. Dabei waren bei je beiden Versionen die Grafik gar nicht mal so schlecht gewesen. Leider konnte die schöne Optik nicht die teilweise schlechte Spielbarkeit oder auch bei einigen Tischen die große Langeweile nicht übertünschen. Auch jetzt nach nochmaligen Spielen und bei allen nostalgischen Gefühlen reißt mich das Spiel nicht vom Hocker.


So richtig vom Hocker fegte einen erst eine anderes Pinball-Spiel auf dem PC, das Teil einer weiteren Pinbal-Serie wurde: PRO PINBALL! Darüber aber mehr beim nächsten Mal!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s