Beatboy

Nachdem ich nun auf dem 3DS XL wegen des größeren Bildschirms ein nicht mehr nach 10 Minuten Schielen kotzen muss besseres Verhältnis zu den 3D-Effekten habe, spiele ich nun doch mal verstärkt im 3D-Modus. So geht nun auch ASPHALT 3D mit Tiefenwirkung optisch “besser von der Hand”. Die merkwürdigen Effekte die sich bei dem kleinen 3DS bei mir eingestellt hatten, fallen auf den größeren Bildschirm nicht so auf. MARIO KART geht mir hier auf dem XL auch leichter von der Hand und im Gegensatz zu NEW SUPER MARIO BROS. 2 kann man ja MARIO KART für den 3DS via Download-Spiel zu Zweit spielen ohne das man ein zweites Modul braucht.
Jetzt konnte ich auch ein wenig üben und wurde trotzdem von der Little Miss Gamer vernichtend geschlagen kann jetzt ganz gut mit meiner Tochter mithalten. MARIO KART für den DS hatten wir nicht. Nur für die Wii. Ich muss aber sagen das ich am 3DS lieber zu zweit Spiele als an der Wii. Den geteilten Bildschirm finde ich einfach zu irritierend und auf dem 3DS kann man sich einfach besser auf sein eigenes Rennen konzentrieren ohne das unbewusste Bedürfnis zu haben auf den Gegner zu schielen.

Aber ich habe mir nun auch ein paar neue Spiele zu gelegt. So wohl auf Cardrige als auch als Download. Hierzu werde ich vielleicht mal im einzelnen berichten. Das einzige was ich nur mal so kurz erwähnen will ist DEAD OR ALIVE DIMENSIONS. Das Spiel wird einen nun für unter 20 Euro nachgeschmissen. Vielleicht ist es ja nicht so gut als Beat’N’Up. Ich habe von dem Genre ja überhaupt keine Ahnung. Und auch sonst kein Interesse. Das Spiel war bei mir bei einem 3er Bundle dabei und ich hatte mir noch so gedacht, egal wie es ist, es gibt ja noch eBay. Aber ich wurde dann doch fast angenehm überrascht. Ich bin zwar weiterhin kein Fan von dem Genre, aber DOAD geht doch überraschend leicht von der Hand. Das letzte mal das ich selbst ein Beat’N’Up besessen hatte war STREET FIGHTER II für den Amiga. Seitdem habe ich ca. 10 Minuten mal bei einem Freund irgendein Teil von MORTAL KOMBAT auf dem Mega Drive und vielleicht nochmals 10 Minuten irgend wo eine andere Serie auf dem Dreamcast gespielt. Das sind meine ganzen Erfahrungen mit Beat’n’Ups. Daher kann ich nicht beurteilen ob DOAD nun ein guter Vertreter seiner Gattung ist oder nicht. Für mich als Anfänger hatte ich bei dem Spiel jedenfalls einen leichten Einstieg. Die Steuerung via Analogpad und Tasten ist trotz aller Kombinationsmöglichkeiten recht übersichtlich und geht leicht von der Hand. Im Arcade Modus bin ich über leicht bis normal gut zurecht gekommen ohne ein Prügelspiel-Experte zu sein. Die Animationen sind weich und geschmeidig so das man schon das Gefühl hat einen Martial Arts Film zu gucken. Die dritte Dimension ist hier kein Spielelement (wie so bei vielen Spielen für den 3DS bisher) sondern nur ein netter Effekt. Zum Beispiel wenn man sich im Fotomodus die “Fähigkeiten” der weiblichen Kämpfer genauer anschauen möchte bei den schön animierten Hintergründen wie Lava, Wasserfälle oder Bäumen mit Kirschblüten.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s