Henk – April/Mai 2012

(TRAUMA – PC) 

Spielt grad:
Ghost Pirates Of Voooju Island (PC)
Pinball Arcade (Android)
Moon Patrol via MAME4droid (Android)
Canabalt HD (Android)
I Must Run (DSiWare)
Trauma (PC)


Hört grad:
Nits, L.S.G., New Order, And Also The Trees

Liest grad (oder immer noch):
Jacked: The Unauthorized Behind The Scenes Story Of Grand Theft Auto – David Kushner
Unendlicher Spass – David Foster Wallace
Moby-Dick – Herman Melville

Guckt grad (oder hat unlängst gesehen):
Moebius Redux (Doku)
The Twilight Zone – Season 3 (1989)
The X-Files – Season 9
The Simpsons – Season 13
Futurama – Season 5
The Avengers – Vierte Emma Peel Season

Henk – März 2012

Spielt grad:

Ghost Pirates Of Voooju Island (PC)

Pinball Arcade (Android)

Moon Patrol via MAME4droid (Android)

Trauma (PC)

Hört grad:

Memoryhouse, Trespassers William, Ghost Bees, Moddi

Liest grad (oder immer noch):

Der Klang der Familie – Felix Denk / Sven von Thülen
Dreamhackers – Maria Lantsuta (Comic)
Silver Surfer – Stan Lee / Moebius (Comic)
Unendlicher Spass – David Foster Wallace
Moby-Dick – Herman Melville

Guckt grad (oder hat unlängst gesehen):

The Twilight Zone – Season 3 (1989)
The X-Files – Season 9
The Simpsons – Season 13
Futurama – Season 5
The Avengers – Zweite Emma Peel Season
The Prisioner

Henk – Februar 2012

Spielt grad:

Back To The Future – Episode 4 (PC)

Zen Pinball (3DS)

Titan Attacks (PC)

Hört grad:

Austra, Tangerine Dream und Klaus Schulze

Liest grad (oder immer noch):

Adventures in Kate Bush and Theory – Deborah M. Withers
Moby-Dick – Herman Melville

Guckt grad (oder hat unlängst gesehen):

The Twilight Zone – Season 3 (1989)
The Big Bang Theory – Season 2 (again and again)
Loriot – Vollständige Fernseh-Edition
The X-Files – Season 7
The Simpsons – Season 12
Futurama – Season 5
The Avengers – Zweite Emma Peel Staffel (ja, ja Mit Schirm, Charme und Melone fand ich schon früher als Titel peinlich!)

Henk – Januar 2012

BackToTheFuture104 2012-01-23 19-12-48-41

Spielt grad:

Back To The Future – Episode 4 (PC)

Go Vacation (Wii)

Zen Pinball (3DS)

Need For Speed – Hot Pursuit (Android)
Flick Golf! (Android)
Super Stickman Golf (Android)

Hört grad:

Klaus Schulze, The Boxer Rebellion

Liest grad (oder immer noch):

Wenn der Schläfer erwacht – H.G. Wells
All Your Base Are Belong To Us – Herold Goldberg
Adventures in Kate Bush and Theory – Deborah M. Withers
Moby-Dick – Herman Melville

Guckt grad (oder hat unlängst gesehen):

The Casebook Of Sherlock Holmes
Paul
X-Men: First Class
Star Wars -The Clone Wars – Season 3

Henk’s Video Games Review 2011: PC

Dies Jahr habe ich definitiv viel am PC gespielt. Und eben auch viele Spiele. Trotzdem sich das nur auf bestimmte Genres konzentriert hat. Meine Lieblingsgenres sind ohnehin klassische Grafikadventure und Rennspiele. Daneben hatte ich jede Menge Spiele auf Emulatoren gespielt, die 20 Jahre alt und älter sind. Aber auch Casual Games wie Wimmelbildspiele oder Video Pinball.
Strategie- und Rollenspiele lasse ich immer noch links liegen. Zu solchen habe ich einfach keine Zeit. Aber auch FPS sind dieses Jahr bei mir in der Schublade geblieben. Es gab dies Jahr kein einziges das ich gespielt hatte.
Dies Jahr war für mich das eine Top-Retro-Game der Shooter: MOON PATROL. Das Spiel verschlinge ich seit jeher auf meiner 2600er (mittlerweile auch auf dem Smartphone via 2600er Emu) und auch immer gerne die Arcade-Version auf dem MAME-Emu. Das nichtkommerzielle Remake ist allerdings so toll gelungen und läuft so smooth, das es für mich die reine Entspannung ist. 1 x die Woche spiele ich es mindestens!
Das zweite Retro-Spiel des Jahres war für mich ein sowas von klassisches Adventure: THE SECRET OF MONKEY ISLAND SE. Ein wunderbares Gefühl nach 20 Jahren ein Spiel nochmals zu spielen und dann auch noch mit der eigenen Tochter zusammen. Alleine spiele ich ohnehin seit Jahren kein Adventure mehr.

Weitere Adventure die die Little Miss Gamer und ich dies Jahr durchgespielt haben waren WALLACE & GROMIT, CEVILLE, LOST HORIZON, THE TALES OF MONKEY ISLAND und bis jetzt die ersten 2 Episoden von BACK TO THE FUTURE, das für mich als Fan der Filme und Adventure-Nerd einfach nur klasse gelungen ist. Ohnehin war uns dies Jahr kein einziges langweiliges oder unspielbares Adventure untergekommen.
Bei den Wimmelbildspielen sind mir besonders 2 gut in Erinnerung geblieben. Beide sind aus der Serie Mystery Case Files: DIRE GROVE und 13TH SKULL. Wimmeln ist hier schon fast in den Hintergrund gerückt. Hier wird mehr gerätselt. Durch die Video-Capture-Technik die bei beiden Spielen angewand wurde wirken jene noch eher wie Adventure a la PHANTASMAGORIA aus den frühen 90zigern. Für zwischendurch wirklich sehr genial die Spiele.

Um Auto war ich dies Jahr am PC viel unterwegs gewesen, sowohl am Lenkrad als auch mit dem Gamepad. Anfang des Jahres hauptsächlich mit DiRT 2 und NEED FOR SPEED – HOT PURSUIT (3). Später im Jahr dann mit DiRT 3 und TRACKMANIA 2. TM2 ist ein Tick schöner als seine Vorgänger, aber das entscheidende ist, das hier kräftig an der Steuerung geschraubt wurde. Das soll nicht heissen das die Steuerung nun realistischer wäre, bewahre nein, sondern sich besser anfühlt und eben gerade bei Sprüngen einen mehr Kontrolle lässt. DiRT 3 ist gegenüber seinem Vorgänger eine Verschlimmbesserung. Es ist trotzdem ein gutes Spiel, das durch den Wechsel der Grafikengine durchaus etwas hübscher geworden ist. Spielerisch hat es einen Rückschritt getan. Mir fehlt einiges, das der Vorgänger hatte. Und am meisten hat eben die Atmo gelitten. Fühlte man sich bei DiRT 2 noch mitten drin, so ist man mit den hässlichen Menüs in Teil 3 irgendwie nur noch dabei und die drei Typen die einen dabei auch noch vollquatschen nerven und haben einen hohen Peinlichkeitsfaktor. Zu wenig um mit seinen Vorgänger gleichzuziehen.

Im Großen und Ganzen ist es ein gutes Spielejahr gewesen.

Henk’s Video Games Review 2011: Heimkonsolen

Jene wurden bei uns im Haus dieses Jahr definitiv selten benutzt und somit stiefmütterlich behandelt. Die PS2 ist bei uns zum Staubfänger verkommen. Ich hatte mir zwar Sammlertechnisch noch ein paar Games zugelegt, aber eher selten gespielt. In Familie wurde zwar auch ein- zweimal gebuzzt, aber das war es auch schon gewesen.
Die Wii hat das Ruder übernommen, wurde allerdings von uns dies Jahr nicht so oft genutzt wie 2010. Als Familien- und Besuchs-Party-Console hielt weiterhin SPORT RESSORT und dann Wii PARTY eine Menge Spaß bereit. In den letzten zwei Monaten ist bei uns Wii PLAY MOTION und GO VACATION hinzugekommen. Beides auch reine Party-Spiele. Wie die Wii bei uns ohnehin reinen Party-/Famielenspiel-Charackter hat. Alleine vor der Konsole hat dies Jahr höchstens mal unsere Little Miss Gamer Zeit verbracht. So hatte sie die PC-Version von HARRY POTTER LEGO – JAHR 1-4 gegen die Wii-Version im Frühjahr getauscht und sich jetzt im Herbst HPL – JAHR 5 – 7 gleich für die Wii gekauft. Soll Spaß machen. Ich habe höchstens mal zugesehen, aber beide Spiele selbst nicht ausprobiert.

Wird im nächsten Jahr bei uns die Wii U (wenn sie denn wirklich schon im nächsten Jahr kommen soll) eine Rolle spielen wird bezweifle ich. Es sei denn Nindendo schafft es die Konsole mit einem Killerspiel auf den Markt zu bringen, der einen den Nichtkauf schwer machen würde. Aber mit dem 3DS hat Nintendo dies Jahr bewiesen, das sie es in der Sparte scheinbar nicht mehr drauf haben.
In einem Jahr weiß man vielleicht mehr.

Henk’s Video Games Review 2011: Handhelds

2011 hatten mich hauptsächlich zwei Formate spieletechnisch interessiert. Einmal der Nintendo 3DS und seine neuen Möglichkeiten und dann was der Android-Markt zu bieten hatte. Mein Ndsi hatte nur noch eine kleine Rolle gespielt. Zwar gab es als DsiWare dies Jahr (zu mindestens in Deutschland) neu NEED FOR SPEED – NITRO. Aber das war es aus meiner Sicht schon. Als Cardridge kam aus meiner Sicht auch nur zwei interessante Games: DiRT 2 und TRACKMANIA TURBO DS, die mich beide gut überzeugen konnten, aber auch nicht all zu lange vor dem Dsi hielten.
Der 3DS ist ein gutes Stück Hardware. Leider hatte Nintendo die ersten Monate des Jahres vergessen, das man als Spieler eben auch Spiele braucht. So ein richtiges Killerspiel gab es bisher nicht, weswegen man das Gerät, das Anfangs ein wenig überteuert war, kaufen sollte. Meine Little Miss Gamer hat so zwar erst einmal (aus heutiger Sicht) zu viel für das Gerät ausgegeben, aber Nintendo hatte für Frühkäufer dann wenigstens im Sommer einmal 10 alte NES-Spiele kostenlos nachgeschossen und jetzt im Herbst nochmals 10, aber diesmal eine sehr gute Auswahl von GBA-Spielen. Die Little Miss Gamer hatte sich für das Gerät bisher nur zwei Spiele gekauft: Nintendogs und Lego Star Wars. Beides ist in 3D ganz nett, aber sie schalten bei LSW meist nach kurzer Zeit die 3D-Effekte aus. Als Download-Spiel hatten wir uns LET’S GOLF 3D und ZEN PINBALL mal zugelegt. Das ist ja eher was für meine Zielgruppe und beide sind meiner Meinung nach gut gelungen. Die LMG hat bisher noch nichts im Shop für den 3DS gefunden, was sie gerne gedownloadet hätte. Wirklich mau.
Zelda-Fans sollen aber ihre Freude haben und die LMG hat nun vom Xmasman MARIO KART 7 bekommen, das zwar außer der 3ten Dimension gegenüber der Wii-Version wenig neues bietet, aber genauso viel Spaß macht.

Was natürlich Nindendo außerdem zu schaffen macht, ist die mittlerweile Starke Smartphone-Front. War es erst nur Apple die mit dem iPhone und dem iPad die viele Entwickler für Spiele mit ins Boot ziehen konnten (und eben nicht nur für Casual Games), so zog nun dies Jahr auch der Android-Market nach. Wenn ich mir aktuell NEED FOR SPEED – HOT PURSUIT anschaue, dann sieht das besser aus als vergleichbare Titel auf den Nintendo Handhelds. 3D hin oder her. 3D macht kein Spiel besser. So habe ich besonders gerne Spiele auf dem Galaxy Tab gespielt, die gut und steuerbar die Bewegungssensoren benutzen. Dazu zählt eben NFS-HP, als auch RECKLESS GETAWAY als Rennspiele. Dann das gelungene Retro-Arcade-Shooter-Game RADIANT, das schon etwas ältere PINBALL DELUXE und seit ein paar Wochen VIRTUAL TABLE TENNIS.

Es gab und gibt für Unterwegs bestimmt noch so einige 2011er Highlights mehr, die an mir vorbeigegangen sind, aber so viel bin ich auch nicht unterwegs und habe dann viel Zeit zum Spielen.