Wimmelklo

image

Beim erneuten durchspielen von MCF: Shadow Lake entdeckt.

Advertisements

Mystery Case Files

Der einst hatte ich an dieser Stelle schon einmal was zu der Geschichte des Wimmelbildspiels geschrieben. Unlängst hatte ich aber auf Wikipedia gelesen, das zu mindestens der Produzent der Mystery Case Files Serie der Meinung ist, das der erste Teil um die nie näher benannten Meisterdetektiv aus der Serie das erste Hidden Object Spiel war. Das war HUNTSVILLE von 2005. Hier wimmelte man noch unter Zeitdruck und wenn man ein Bild abgeschlossen hatte, gab es immer wieder noch ein kleines Bilderpuzzle. Das war wohl recht erfolgreich gewesen, denn die Fortsetzung PRIME SUSPECT folgte nur ein halbes Jahr später und hatte das selbe Konzept. Beide Spiele habe ich mal vor ein paar Jahren angetestet und fand sie nicht besonders motivierend. Anders dann der dritte Teil der Serie: RAVENHEARST. Auch 2006 erschienen und war mein erstes Wimmelbild / Hidden Object Spiel gewesen. Ursprünglich aus versehen gekauft, weil ich es für ein Adventure hielt. Hatte es mich doch für mehr als eine Woche gefesselt. Frau Stardustlyricer, die ja eben sehr für Casual Games zu haben ist, auch mal mit mir zusammen zwei Adventure durchgespielt hatte, aber sonst lieber Steine verschiebt, Karten legt oder andere Casual Games spielt, hatte parallel zu mir das Spiel durch gespielt. Wimmelbildspiele sind nun mal keine spiele die man am PC unbedingt zusammen spielen kann. So hatten wir aber trotzdem so eine Art Wettbewerb. Jeder spielte für sich und versuchte so schnell wie möglich alle Objekte zu finden und insbesondere die Verschieberätzel zu lösen.

Beim ersten Ravenhearst hatte man auch noch das Zeitlimit, wie bei seinen Vorgängern, Continue reading